Über... - Kreatives Singen

Über…

Eine Reise durch den Sound

Musik und Töne können uns wirklich berühren! Alles, von einem Live-Konzert hin zur speziellen Aufnahme einer alltäglichen Konversation, können uns zum vibrieren bringen. Was passiert, wenn wir Töne produzieren – wenn wir singen? Wir berühren nicht nur andere, wir verändern uns durch die Klänge, auf körperlicher und emotionaler Ebene selber. Nur indem wir uns, unserem eigenen Sound, selber zuhören, können wir diese Veränderung wahrnehmen und in Kontakt mit unserem tiefsten Inneren treten.

Lernen zuzuhören, nicht nur zu hören, eröffnet eine freiere Art zu singen. Dadurch, dass wir uns immer auf den Klang fokussieren, lernst du, kreativer und musikalischer zu sein, und dein Körper wird diese positive Veränderung zu einer gesünderen Stimme erkennen und begrüßen. Nach allem, wenn wir die Gewohnheiten des täglichen Lebens abstreifen, wird unser Körper seine natürliche Intelligenz offenbaren: Er erkennt und strebt nach Freiheit.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass du durch sorgfältiges Zuhören und einigen einfachen technischen Übungen für dich selbst den richtigen Weg deine Stimme zu nutzen, erfahren kannst.

Gesangslehrerin

Eva Folch wurde in Barcelona geboren, wo sie Musik, Gesang und Klavier am Konservatorium von Barcelona studierte. 2003 zog Sie nach Den Haag (NL) um und studierte dort am Königlichen Konservatorium Jazz mit Rachel Gould, Anette von Eichel, John Roucco, Eric Vloeimans, Frits Landersberger, und Sanna van Vliet. Zudem besuchte sie Workshops von Barry Harris, Mark Murphy, Judy Niemack, Meredith d´Ambrosio, Debora Brown, Jeanne Lee, und andere. Sie machte ihren Bachelor-Abschluss in 2007 und ihren Master-Abschluss in 2009.

Während ihres Studiums trat sie europaweit, insbesondere in den Niederlanden und in Spanien zusammen mit vielen erfolgreichen Künstler auf. Oktober 2006 war sie Halbfinalist beim „Brussels Jazz Singers Competition“ und ihr Auftritt wurde vom Publikum begeistert.

Momentan leitet sie die Band „Matisos“, die sie in 2007 gründete. 2010 war die Band im Finale des „Den Haag´s Mozaique Festival“, das Live im Fernsehen übertragen wurde. Die Band veröffentlichte ihre erste CD „Impressions on Frederic Mompou“ im Dezember 2010.

Eva hatte während ihrer gesamten bisherigen Laufbahn als Pädagogin und Künstlerin einen konsequenten Fokus auf Klangbildung. Seit Anfang ihrer Karriere suchte sie ständig nach alternativen Wege Klang zu erfahren und frei und natürlich zu singen, so dass sie und ihre Studenten die Musik in ihrer puren Vielfalt erleben können. Deswegen ergänzte sie ihr Studium an der Musikhochschule durch Weiterbildung bei der hervorragenden Lichtenberger Technik Lehrerin Ingrid Voermans und das Erlernen der Indischen Drupadh Gesangstechnik bei Marianne Svasek in Rotterdam. Im März 2011 entschied sie sich ihr Drupadh-Studium weiter zu vertiefen indem sie nach Indien reiste um dort bei Uday Bhawalkar zu studieren.
Zur Zeit lebt Eva in Bonn wo sie Privatunterricht gibt und neue, inspirierende Projekte initiiert.

Weitere Infos: www.evafolch.com

Pädagogischer Werdegang

Eva Folch unterrichtet seit 12 Jahren professionell. Sie unterrichtet sowohl in Musikschulen als auch privat und gibt Workshops in Spanien, Niederlande und Deutschland. Im Oktober macht sie einen weiteren Schritt als Freiberuflerin, wobei sie all ihre Erfahrung über die Jahre und ihre eigene Methode zu unterrichten in einem Projekt  „Kreatives Singen“ vereint. Ein Freiraum andere Wege zu einem freien, natürlichen und puren Klang zu entwickeln und wieder zu entdecken.